Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine Behandlungstechnik, welche bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zum Einsatz kommt. Sie wird von speziell qualifizierten Manualtherapeuten, welche eine mindestens zweieinhalbjährige Zusatzausbildung absolviert haben, ausgeübt.

Oberstes Ziel der Manuellen Therapie ist es, dem Patienten zur Schmerzfreiheit oder zumindest zu einer deutlichen Linderung der Beschwerden zu verhelfen, und somit einen möglichst physiologischen (gesunden/natürlichen) Bewegungsablauf mit ausreichender Belastungsfähigkeit wieder herzustellen.

In der ersten Therapie erfolgt der Befund, in dem es gilt, die betroffene Struktur (Gelenk, Muskel, Nerv) sowie die betroffene Region (zum Beispiel: Kopfgelenke, Halswirbelsäule, Schultergürtel pp.) herauszufinden. Die sich daran orientierende weitere Behandlung erfolgt durch:

  • Mobilisation von Gelenkblockaden
  • Stabilisation von Gelenken mit zu viel Beweglichkeit
  • Dehnung verkürzter Muskulatur
  • Kräftigung geschwächter Muskulatur
  • Nervenmobilisation bzw. Behebung von Engpässen entlang der Nervenbahnen

« zurück

Kurse & Workshops

Gerätezirkel

am 21. November 2017
von 19:00 bis 20:00 Uhr

Gerätezirkel

am 23. November 2017
von 18:00 bis 19:00 Uhr

Gerätezirkel

am 24. November 2017
von 09:30 bis 10:30 Uhr

Gerätezirkel

am 28. November 2017
von 09:45 bis 10:45 Uhr

Gerätezirkel

am 28. November 2017
von 19:00 bis 20:00 Uhr

Gerätezirkel

am 30. November 2017
von 18:00 bis 19:00 Uhr