Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Massageform, bei der der Abtransport der Lymphflüssigkeit aus dem Körpergewebe gefördert werden soll. Beim gesunden Körper wird die Lymphflüssigkeit in den Lymphbahnen, welche sich im gesamten Körper befinden, zum Herzen transportiert und dort dem Blutkreislauf wieder zugeführt. Auf diesem Weg passiert die Flüssigkeit viele Lymphknoten, welche Abfallprodukte, sowie Bakterien und Viren aus dieser Flüssigkeit herausfiltern.

Bei Venenschwäche, Verletzungen, Operationen aber auch bei einigen Erkrankungen des Herzens und der Nieren kommt es häufig zur Unterbrechung dieses Flüssigkeitsstromes und damit zur Stauung der Lymphflüssigkeit in Form von Schwellungen und Ödemen. Dieses kann jedoch auch aufgrund einer angeborenen Schwäche der Lymphgefäße der Fall sein.

Der speziell ausgebildete Physiotherapeut beschleunigt durch Griffe der Lymphdrainage entlang der Lymphbahnen den Abfluss der Lymphflüssigkeit und damit auch die Rückbildung der Schwellungen und Ödeme. Dieses wird meistens durch eine Kompressionsbehandlung in Form von Stützstrümpfen o. Wickelungen unterstützt.

« zurück

Kurse & Workshops

Gerätezirkel

am 21. November 2017
von 19:00 bis 20:00 Uhr

Gerätezirkel

am 23. November 2017
von 18:00 bis 19:00 Uhr

Gerätezirkel

am 24. November 2017
von 09:30 bis 10:30 Uhr

Gerätezirkel

am 28. November 2017
von 09:45 bis 10:45 Uhr

Gerätezirkel

am 28. November 2017
von 19:00 bis 20:00 Uhr

Gerätezirkel

am 30. November 2017
von 18:00 bis 19:00 Uhr